Auch die Meditation kann ein Weg sein, um seinen Lebenssinn zu finden. Auf www.1-meditation.de gibt es eine spezielle Meditation, die die reale Erfahrung des eigenen Lebenssinns vermitteln kann, wenn man sich darauf einlässt. Diese Methode macht jedoch nur Sinn, wenn man sich mit den Inhalten der Meditationsanleitungen im Großen und ganzen auch identifizieren kann. Wenn die Meditation für dich stimmig ist, so kann die Erfahrung, die du dabei machst, sehr bereichernd für dein Leben sein. Eine reale Erfahrung ist immer wertvoller als Erkenntnisse und Einsichten, die nur im Kopf stattfinden.

Diese geführte Meditation kannst du dir kostenlos als MP3 herunterladen. Bedenke jedoch bitte, dass es sich dabei nicht um eine professionelle Studio-Produktion handelt. Diese Meditation wurde bei unserer Meditationsgruppe live aufgenommen. Sie hat keine Hintergrundmusik und besteht nur aus gesprochenen Anleitungen und hin und wieder auch größeren Pausen.

Auch der Meditationstext ist nicht immer sorgfältig ausformuliert, sondern spontan aus der Intuition heraus gegeben. Dafür ist diese Meditation besonders authentisch und lebensnahe.

Es gibt dennoch einen roten Faden, nach dem sich die unterschiedlichen Meditationsphasen aufbauen. Die erste Phase widmet sich der Entspannung. Dann machen wir die Sonnentage "Einheitsatmung". Das bedeutet, wir verbinden uns energetisch (durch Liebe) nach unten mit unserem Mutterplaneten Erde und nach oben mit dem Kosmos.

Danach machen wir einen extrem weitgehenden Schritt, was unseren Bewusstseinszustand betrifft: Wir wandern mit unserem Bewusstsein aus unserem Kopf heraus in unser Herz, an den Ort, an dem wir bereits waren, als wir noch unvollendeter Fötus waren und noch keinen Kopf hatten. An diesem Ort sind wir jenseits von Gut und Böse. Dort gibt es kein Urteilen und Bewerten mehr. Dort sind wir direkt mit Gott und dem, was wir wirklich sind, verbunden.

An diesem Ort und in diesem hohen Bewusstseins-Zustand entwickeln wir die Absicht, unseren wahren Lebenssinn zu erfahren, und öffnen uns für das Kommende. Es werden dann dazu keine weiteren Vorgaben, Affirmationen oder sonstiges gegeben, sondern es kommt eine Zeit der Stille, in der jeder seine eigenen persönlichen Erfahrungen machen kann.

Bitte lese dir vorher noch einmal die Anleitungen und den Meditationstext auf www.1-meditation.de durch, bevor du mit der Meditation beginnst.

Um zu dieser speziellen Meditation zu kommen, klicke auf Meditation zum Sinn des Lebens.

 

 

- - Update! - - Update! - - Update! - - Update! - -

Inzwischen habe ich viele neue Meditationen in Studioqualität produziert.
Hier sind die Vorschau-Videos dazu. Wenn dich eine Meditation interessiert,
klicke auf den Link unter dem jeweiligen Video.

 

"Die Tropenwald-Insel"

Zunächst einmal sei angemerkt, dass die ausformulierte Meditation ganz eindeutig eine Traumreise ist. Es geht darum, dass wir uns beim Meditieren entspannen und erholen können und dass wir uns dabei möglichst gut fühlen. Sehr viel Vergnügen mit dieser ausformulierte Fantasiereise werden Menschen haben, die noch nicht auf so viel Übung mit dem Meditieren zurückgreifen können. Wir lassen uns von den Wogen wiegen, nehmen ein Sonnenbad im Sand, schwimmen und tauchen in dem sauberen Wasser und laufen weiter auf die Insel, um den Dschungel dort intensiv zu erforschen.

 

 

"Atem-Entspannung am Insel-Strand"

Man mag schon sagen, dass diese geleitete Meditation eine winzige Fantasiereise in sich birgt, eine waschechte Traumreise in dem Sinne ist es aber nicht, wir gebrauchen bloß unsere eigenen mentalen Bilder, auf dass wir uns noch besser regenerieren und ausruhen können. Unser Atem ist im Zentrum dieser angeleiteten Besinnung und bringt uns unentwegt wieder zu Harmonie, Gemütsruhe und auch zu uns selbst zurück.

 

 

"Erster Engelkontakt"

Diese ausformulierte Meditation ist ideal für Menschen, die bis dato noch niemals einen realen Engel wahrgenommen haben, aber gern einmal in den Genuss dieser Erfahrung kommen möchten. Um mit unserem wahrhaftigen göttlichen Selbst in Beziehung zu gehen, verwenden wir die Hilfe unseres Engels, der zu diesem Zweck für uns als Übermittler fungiert.

 

 

"See-Urlaub"

Vergleichsweise simpel ist diese Fantasiereise. Und obgleich sie außergewöhnlich einfach und angenehm ist, so kann sie dem Meditierenden doch mehr darbieten als nur einen Wellness-Effekt. Wir stellen eine enge Verknüpfung zur Schöpfung her, auf die Weise, dass wir das Herz mit der Erde und der Sonne in Annäherung bringen. Unser Herz blüht auf vor bedingungsloser Liebe.

 

 

"Aufblühen"

In diese Meditation machen wir die Einheitsatmung. Unseren Planeten Erde und die Sonne verschmelzen wir aufmerksam mit unserem eigenen Herzen. Zur gleichen Zeit fühlen wir die Einheit mit allem anderen, was um uns herum ist. Obendrein fühlen wir ganz ausgeprägt das Gefühl der unbegrenzten Liebe. Vor und nach dieser besonderen Übung durchlaufen wir mit der Aufmerksamkeit alle Gegenden unseres Körpers.

 

 

"Gewahrsein"

Ruhe, lediglich Ruhe, das ist es, worum es in dieser ausformulierten Meditation geht. Wir fokussieren uns lediglich darauf, was wir hier und jetzt wahrnehmen können. Dabei handelt es sich vordringlich nur um die mentalen Geschehnisse, die Gefühle und die Empfindungen unseres Organismusses. Hierbei wird uns klar, wer oder was wir in Wahrheit sind. Wir sind die Wahrnehmung selbst, wir sind das ewige Bewusstsein.

 

 

"Achtsamkeit"

Wie der Titel bereits ausdrückt, hier geht es um Achtsamkeit. Wir sind wachsam und observieren, was mit dem Geist, unseren Emotionen und mit dem Körper geschieht. Im Zentrum sind dabei unsere Gefühle. Wir observieren und verstehen, wie die Gedanken in unserem Geist unsere Emotionen beeinflussen, und wie dann wiederum unsere Empfindungen auf den Organismus einwirken.

 

 

"Tief und weich atmen"

Mit dieser leicht verständlichen Fantasiereise kann jeder Anfänger gut beginnen. Frische Vitalität auftanken, alten Ballast abwerfen, loslassen und entspannen fällt jedem Menschen leicht, der mit dieser Meditation arbeitet. Die Harmonie von Geist, Körper und Seele wird dadurch erlangt, dass fortdauernd der eigene Atem wahrgenommen wird. Dadurch, dass sich der Meditierende im Verlauf der Traumreise wohlige Erlebnisse in der Fantasie vorstellt, wird die Meditation selbst gleichfalls zu einer Wellness-Erfahrung.

 

 

"Wärme und Geborgenheit"

Besonders lange dauert diese begleitete Meditation zwar nicht, trotzdem ist sie doch aber lang genug, sodass wir Zuversichtlichkeit und Behaglichkeit im Übermaß erhalten können. Der Ursprung für diese erhebenden Energien ist unser eigenes Herz, von da aus strömt diese Kraft und Liebe in sämtliche Körperorte.

 

 

"Im Fluss des Lebens"

Das Wiedergewinnen unserer Kraft und des naturgemäßen Wohlergehens ist das Anstreben dieser Traumreise. Ziel ist es, im Fluss des Lebens zu leben. Dabei handelt es sich zum einen um einen echten Fluss, der in der Traumreise zum Vorschein kommt, in dem wir planschen und verbrauchte Dinge abwaschen können und von dem wir vor allem lernen, die Energien loszulassen an denen wir klammern. Demnach lernen wir auf diese Weise auch im übertragenen Sinne, im Fluss des Lebens zu sein.

 

 

"Das Wesentliche im Leben"

Genau darum handelt es sich: um das Wesentliche im Leben. Wenn wir bereit sind, uns völlig darauf einzulassen und mit dem Herz in Wechselbeziehung gehen, können wir auf eine höhere Bewusstseinsstufe kommen. Aus diesem höherem Bewusstsein heraus erfassen wir dann die wichtigen Dinge im Leben. Außerdem vertiefen wir unsere Selbstliebe, Selbst-Akzeptanz, Geborgenheit, Wahrheit, innere Kraft und innere Ausgewogenheit.

 

 

"Das Kind im Herzen"

Etwas mehr Zeit beansprucht diese ausformulierte Meditation. Das ist aber kein Problem. Lohnen tut sich diese Zeit sicherlich. Wir beginnen mit einer längeren Achtsamkeits-Phase. Auf diese Weise gewährleisten wir, dass wir bestens mit unserem stofflichen Körper verbunden sind. Als nächstes steigern wir schritt für Schritt immer weiter das Niveau unseres Bewusstseins so weit, bis wir schlussendlich sogar das Einheitsbewusstsein realisiert haben.

 

 

"Mensch und Engel"

Engel sein und Mensch sein und das zur selben Zeit, dies ist der Inhalt dieser geführten Meditation. Wir können in der geleiteten Meditation wahnehmen, was einer unserer Engel spürt, der mit uns in Verbindung gegangen ist. Auf diese Weise können wir unsere Energien steuern oder kostbare Impulse erhalten.

 

 

"Die Erde von oben"

Unser Leben mit all den Angelegenheiten, Funktionen und Herausforderungen nimmt uns manchmal so sehr gefangen, dass wir völlig den Überblick verloren haben. Somit bekommen wir mit dieser Meditation die Gelegenheit, all die Dinge, mit denen wir uns im Alltagsleben identifizieren, loszulassen sowie all das aus der Distanz heraus zu untersuchen. Auf diese Weise fällt es uns leicht, uns frei zu machen von allem, was uns einschränkt und wir können ganz neue Sachen tun, sofern das unseren Wünschen entspricht.

 

 

"Selbstvergebung und Selbstliebe"

Sich selbst lieben, wer das kann, dem geht es prächtig. Sofern man sich selbst lieben kann, kann man genauso weitere Mitmenschen wesentlich besser lieben. Man ist ermutigter, selbstsicherer, glücklicher und zusätzlich wertvoller für andere Menschen. Ziel dieser geführten Meditation ist es, dass wir lernen, Selbstliebe zu leben, indem wir eine Kommunikation zu einem persönlichen Engel als Übermittler und hierdurch zu unserem echten höheren Sein schaffen.

 

 

"Von Engeln umhüllt"

Die Meditation ist ganz besonders tiefgreifend und berührend. Wir verbinden uns mit einem Engel und mit seiner Unterstützung dann auch mit unserem göttlichen Selbst. Das Einheits-Bewusstsein realisieren wir sodann durch das Praktizieren des Einheitsatems. Zu guter Letzt gehen wir mit unserem Bewusstsein in das eigene Herz und beenden die polare Art des Seins total.

 

 

"Erkennen was ist"

Wachsamkeit ist der Schwerpunkt von dieser Meditation. Durch Achtsamkeit werden wir bewusst, und Unabhängigkeit und Selbstbestimmtheit sind die normale Folge von Bewusstheit. Über all das, was wir nicht zur Kenntnis nehmen und nicht verstehen, haben wir keine Macht. Nur das, was wir mitbekommen, können wir beeinflussen. Deswegen befassen wir uns in dieser Meditation leidenschaftlich mit der bewussten Wahrnehmung der Dinge, die in uns geschehen.

 

 

"Ein gutes Bauchgefühl"

Wachsamkeit ist hier das Thema. Das Ziel ist es, die Bauchdecke zu fühlen, wie sie sich durch den Atem hebt und senkt. Zur selben Zeit werden die aufgewühlten Bewegungen des Verstandes betrachtet. Durch eine gelassene Grundeinstellung und auch durch die gemächlichen Atem-Bewegungen der Bauchdecke kommt unser Geist mit der Zeit immer mehr zur Ruhe. Ebenso die Stimmungen unseres Körpers kommen folglich zur Ruhe.

 

 

 

(Unser Youtube-Kanal)

 

 

Google-Anzeigen

 

 
 
Impressum, Datenschutzerklärung, Copyright                                               Bitte scrollen.